Zabel/Lampater verlieren Führung

SID
Samstag, 01.11.2008 | 13:52 Uhr
6-Tage-Rennen, Sechstagerennen
© sid
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 3
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Erik Zabel hat mit Leif Lampater die zum Auftakt eroberte Führung in der zweiten Nacht des Dortmunder Sechstagerennens verloren. Neue Spitzenreiter sind die Dänen Rasmussen/Morkov.

Die zum Auftakt eroberte Führung haben Publikumsliebling Erik Zabel (Unna) und sein Partner Leif Lampater (Schwaikheim) in der zweiten Nacht des Dortmunder Sechstagerennens verloren. Das Duo fiel mit 117 Punkten auf den dritten Rang zurück, hat aber noch keine Verlustrunde zu erzeichnen.

Neue Spitzenreiter sind die Dänen Alex Rasmussen/Michael Morkov. Die Silbermedaillengewinner der olympischen Teamverfolgung von Peking liegen mit 128 Punkten vor Ex-Weltmeister Robert Bartko (Potsdam) und Andreas Beikirch (Titz/117) in Front.

Die Titelverteidiger Bruno Risi/Franco Marvulli (Schweiz) fielen dagegen um fünf Runden zurück und dürften mit dem Sieg nichts mehr zu tun haben.

Grund für das Desaster der Eidgenossen war die Neutralisation von Marvulli, der noch vor der ersten Jagd entkräftet die Bahn verließ. "Das ist natürlich eine herbe Enttäuschung, zumal wir nicht wissen, wie es weitergeht", sagte Sixdays-König Risi.

Zu den Ergebnissen des Radsport-Kalenders 2008

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung