Volleyball

Zweite Niederlage für DVV-Frauen

SID
Samstag, 20.09.2008 | 11:58 Uhr
Volleyball, Deutschland, Margarethe Kozuch
© dpa
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die deutschen Volleyballerinnen müssen um die Teilnahme am Grand Prix bangen. Beim Qualifikationsturnier im russischen Omsk gab es mit 0:3 (23:25, 21:25, 14:25) gegen die Niederlande die zweite Niederlage nach zuvor zwei Siegen.

Die weiterhin ungeschlagenen Niederländerinnen haben nach dem vierten Erfolg das erste von drei Tickets sicher, die DVV-Auswahl benötigt in der abschließenden Partie gegen Außenseiter Frankreich unbedingt einen weiteren Erfolg, um die Chancen zu wahren.

Viele Fehler gegen die Niederlande

Nach den Erfolgen über den gastgebenden Weltmeister Russland und Vize-Europameister Serbien war gegen die "Oranje"-Auswahl zumindest ein Satzgewinn in Reichweite, der bei Punktgleichheit mit den anderen Rivalen am Turnierende den Ausschlag für oder gegen eine Qualifikation geben könnte.

Das deutsche Team holte im ersten Durchgang mit großem Kampfgeist einen 16:21-Rückstand auf. Doch beim 23:23 landete ein Angriffsball von Margareta Kozuch im Aus, beim folgenden niederländischen Satzball scheiterte die Außenangreiferin mit einem harmlosen Lob.

Die Schützlinge von Bundestrainer Giovanni Guidetti mussten auch danach oft härter für ihre Punkte als der Favorit arbeiten, dazu kamen immer wieder eigene Fehler. Nach 1:22 Stunden stand der letztlich ungefährdete Erfolg der Niederländerinnen fest.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung