Ludwigsburg peilt Playoffs an

SID
Donnerstag, 11.09.2008 | 16:52 Uhr
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Knicks @ Jazz
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
BSL
Banvit -
Fenerbahce
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Mit seinem neuen Trainer Rick Stafford und einem runderneuerten Team peilt EnBW Ludwigsburg das Erreichen der Playoffs in der bevorstehenden Saison an.

"Wichtig ist, dass wir konstanter spielen als in der letzten Saison", sagte der 1. Vorsitzende Alexander Reil. "Dann wird es auch nicht unrealistisch, die Playoffs zu erreichen."

Für die am 20. September beginnende Saison steht den Schwaben laut Reil ein Etat von 2,6 Millionen Euro zur Verfügung. "Damit befinden wir uns ungefähr im Mittelfeld der Liga", meinte Reil.

Ludwigsburg trennt sich von Brasilianer

Allerdings trennte sich Ludwigsburg von seinem Center Michel Ferreira do Nascimento. "Seit der Ankunft des Brasilianers in Ludwigsburg Mitte August ereigneten sich mehrere Vorfälle zwischen Nascimento und dem Verein, die eine weitere Zusammenarbeit nicht mehr möglich machten", teilte der Verein mit.

"Aufgrund behördlicher Vorgaben konnte die Trennung erst jetzt bekanntgegeben werden." Nähere Angaben machten die Schwaben nicht. Der Llub schaut sich nun nach einem Nachfolger um. "Wir wollen keinen Schnellschuss tätigen. Mir ist es wichtig, dass der neue Spieler optimal in unser Teamgefüge passt", erklärte Trainer Stafford.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung