Montag, 15.09.2008

Tischtennis

Bundesliga im chinesischen TV

Die Deutsche Tischtennis Liga (DTTL) will die Popularität von Timo Boll in China nutzen.

Tischtennis, Timo Boll, Christian Süß
© Getty

Nach Angaben des DTTL-Medienpartners contenthouse soll von Oktober an eine ausführliche Zusammenfassung des Liga-Topspiels im chinesischen Fernsehsender Shenzhen-TV gezeigt werden.

Der Start ist mit der Partie des Boll-Klubs Borussia Düsseldorf gegen TTC Zugbrücke Grenzau am 19. Oktober vorgesehen.

Spitzenquote für Übertragung des Endspiels

Das Düsseldorfer Team, in dem Spitzenspieler Boll zuletzt zweimal pausierte, ist mit der deutschen Nationalmannschaft identisch. Sie verlor vor vier Wochen das Olympia-Finale in Peking mit 0:3 gegen China.

Laut contenthouse hat das Medienforschungsunternehmen Nielsen Media Research eine Spitzenquote von rund 110 Millionen Menschen für die TV-Übertragung des Endspiels in China ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Der ISSF will Geschlechtergleichheit bei Olympia erreichen

ISSF will drei Männerwettbewerbe aus olympischem Programm streichen

Patrick Hausding holte Bronze bei Olympia

Wasserspringen: Hausding springt wieder

Budapest hat seine Bewerbung für Olympia 2024 zurückgezogen

Budapest zieht Bewerbung um Olympische Spiele 2024 zurück


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.