Montag, 15.09.2008

Tischtennis

Bundesliga im chinesischen TV

Die Deutsche Tischtennis Liga (DTTL) will die Popularität von Timo Boll in China nutzen.

Tischtennis, Timo Boll, Christian Süß
© Getty

Nach Angaben des DTTL-Medienpartners contenthouse soll von Oktober an eine ausführliche Zusammenfassung des Liga-Topspiels im chinesischen Fernsehsender Shenzhen-TV gezeigt werden.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Der Start ist mit der Partie des Boll-Klubs Borussia Düsseldorf gegen TTC Zugbrücke Grenzau am 19. Oktober vorgesehen.

Spitzenquote für Übertragung des Endspiels

Das Düsseldorfer Team, in dem Spitzenspieler Boll zuletzt zweimal pausierte, ist mit der deutschen Nationalmannschaft identisch. Sie verlor vor vier Wochen das Olympia-Finale in Peking mit 0:3 gegen China.

Laut contenthouse hat das Medienforschungsunternehmen Nielsen Media Research eine Spitzenquote von rund 110 Millionen Menschen für die TV-Übertragung des Endspiels in China ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Martyna Trajdos hat zum zweiten Mal in ihrer Karriere ein Grand-Slam-Turnier gewonnen

Trajdos gewinnt in Jekaterinburg

Sebastian Brendel und Jan Vandrey starten gut in die Weltcup-Saison

Kanu-Asse Brendel/Vandrey starten mit Rang zwei in Weltcup-Saison

Dirk Schimmelpfennig kann den "Unmut der Verbände sehr gut nachvollziehen"

Irritationen über Sportförderung 2018 - DOSB: "Unnötige Verzögerung"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.