Tischtennis

Roßkopf Assistenztrainer beim Boll-Team

SID
Montag, 01.09.2008 | 14:58 Uhr
Roßkopf, Tischtennis
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Rekordnationalspieler Jörg Roßkopf arbeitet mit sofortiger Wirkung als Assistenztrainer beim Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB).

Der 39 Jahre alte Ex-Weltmeister im Doppel soll Herren-Bundestrainer Richard Prause bei der Arbeit mit dem Erfolgsteam um Timo Boll unterstützen. Erster offizieller Einsatz von Roßkopf sind die Europameisterschaften vom 4. bis 12. Oktober in St. Petersburg.

Bei dem Turnier geht die Auswahl des Olympia-Zweiten als Titelverteidiger und Favorit an den Start. Der Vertrag von Roßkopf umfasst zunächst eine Saison.

Entscheidung schon vor Olympia

"Für mich ist dies eine sehr interessante Aufgabe und auch ein Test dafür, ob mir die Aufgabe auf der anderen Seite der Box dauerhaft liegen könnte. Ich bin mit dem DTTB schon vor mehreren Wochen einig geworden, mit der Veröffentlichung wollten wir aber bis nach den Olympischen Spielen warten", sagte A-Lizenz-Trainer Roßkopf am Montag.

Deutschlands "Mr. Tischtennis", der 272 Länderspiele absolvierte, schlägt weiterhin in der Bundesliga für TTC Indeland Jülich auf. Er war zuletzt für den DTTB bei der Mannschafts-WM im Februar in China aktiv.

"Mit seinem sportlichen Ehrgeiz, seiner Erfahrung und seiner Kompetenz als Weltklassespieler und A-Lizenztrainer des DTTB wird er die erfolgreiche Arbeit im Herrenbereich bereichern und optimieren", erklärte DTTB-Sportdirektor Dirk Schimmelpfennig zu der Einigung mit dem Europameister von 1992 und Olympia-Dritten von 1996. Der Trainerposten auf Honorarbasis wird vom Deutschen Olympischen Sportbund unterstützt und aus Mitteln des Bundesinnenministeriums gefördert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung