Sonntag, 07.09.2008

Leichtathletik

Miles gewinnt Stabhochspringen in Berlin

US-Stabhochspringer Derek Miles hat das außergewöhnliche Stabhochsprung-Meeting vor Berlins berühmtestem Wahrzeichen gewonnen.

Vor dem Brandenburger Tot überbot der US- Amerikaner, der bei den Olympischen Spielen in Peking Platz vier belegte, mit der Sieger-Höhe von 5,85 Metern seine persönliche Bestleistung um drei Zentimeter.

Rund 5000 Zuschauer verfolgten den Wettkampf, bei dem der Usbeke Leonid Andreev dank der geringeren Versuchszahl vor Jeff Hartwig (USA) mit 5,55 Meter Rang zwei belegte.

Börgeling bester Deutscher

Als bester Deutscher sprang Lars Börgeling (Leverkusen) mit einer Höhe von 5,40 Meter auf den vierten Platz. Der Olympia-Sechste Danny Ecker (Leverkusen) musste die Teilnahme kurzfristig absagen, weil seine Frau ein Baby erwartet.

Das Springen diente als Werbung für die 2009 in Berlin stattfindenden Leichtathletik-Weltmeisterschaften. Verbandspräsident Clemens Prokop gab bekannt, dass bereits mehr als 150 000 Tickets für die WM im Olympiastadion verkauft worden sind.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.