BG 74 Göttingen zieht Protest zurück

SID
Montag, 22.09.2008 | 12:34 Uhr
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski-Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Bulls @ Clippers
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
NBA
Lakers @ Thunder
NBA
Jazz @ Pelicans
NCAA Division I
West Virginia @ Oklahoma
Basketball Champions League
AEK Athen -
Bayreuth
Basketball Champions League
Riesen Ludwigsburg -
Orlandina

BG 74 Göttingen hat den Protest gegen die Wertung der 68:72-Auftaktniederlage gegen TBB Trier wieder zurückgezogen, bestätigte der Göttinger Liga-Koordinator Marc Franz.

"Den Protest hatten wir nach dem Spiel eingelegt, das war vorsorglich", sagte Franz. Nach mehrfachem Studium des Videos habe man sich aber zu dem Rückzieher entschlossen, weil die Erfolgsaussicht zu gering gewesen sei.

Direkt nach Spielschluss hatten die Göttinger zunächst protestiert, weil nach ihrer Ansicht die Schiedsrichter zwei Punkte nicht gegeben haben. Die strittige Szene ereignete sich rund 30 Sekunden vor Ende der Begegnung beim Stande von 66:68.

Der 1. Spieltag der BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung