Leichtathletik

Hahn gewinnt bei Berliner City-Nacht über 10 km

SID
Samstag, 02.08.2008 | 22:35 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Berlin - Peking-Starterin Susanne Hahn hat sich mit einem Sieg bei der Berliner City-Nacht Selbstbewusstsein für den Olympia-Marathon geholt.

Die Athletin aus Saarbrücken verwies im 10-km-Hauptrennen in 33:11 Minuten Melanie Kraus (Leverkusen/33:56), die in Peking ebenfalls im Marathon startet, auf den zweiten Platz.

Bei den Männern erreichte bei der 17. Auflage der City-Nacht der Hallenser Falk Cierpinski, Sohn des zweimaligen Olympiasiegers Waldemar Cierpinski, in 29:16 Minuten Rang zwei hinter Martin Lauret (Niederlande/29:07). Cierpinski Junior hatte die Olympia-Norm für Peking verpasst. Auf Rang drei kam Stefan Koch (Wattenscheid/29:21).

Insgesamt gingen 9200 Aktive in der Berliner City nahe der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche an den Start - das ist Rekord. Olympia-Starterin Irina Mikitenko aus Wattenscheid hatte aufgrund von Rückenschmerzen auf einen Start in der Hauptstadt verzichtet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung