Radsport

Fedrigo gewinnt Grand Prix in Frankreich

SID
Montag, 25.08.2008 | 18:48 Uhr
Advertisement
Jiangxi Open Women Single
Live
WTA Nanchang: Viertelfinale
Swedish Open Women Single
Live
WTA Bastad: Viertelfinale
National Rugby League
Live
Eels -
Broncos
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Viertelfinals -
Session 2
National Rugby League
Knights -
Dragons
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinals
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
Swedish Open Women Single
WTA Bastad: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Finale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel : Tag 3
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 3
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Viertelfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 4
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 4
National Rugby League
Dragons -
Rabbitohs
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Halbfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Viertelfinale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Finale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Halbfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Halbfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Finale

Der Franzose Pierrick Fedrigo vom Team Bouygues Telecom hat den Grand Prix Ouest France-Plouay in der französischen Bretagne gewonnen.

Fedrigo setzte sich bei der 73. Auflage des Klassikers im Sprint eines Spitzentrios durch, das sich auf der letzten der insgesamt zwölf Runden rund zehn Kilometer vor dem Ziel vom Feld hatte absetzen können.

Den zweiten Platz bei dem 229,2 Kilometer langen Pro-Tour-Rennen belegte der Italiener Alessandro Ballan (Lampre) vor dem Spanier David Lopez (Caisse dEpargne).

Den Sprint der Verfolger entschied bei Regen und Temperaturen von rund 19 Grad der Australier Allan Davis (Mitsubishi-Jartazi) für sich.

Deutsche Fahrer hatten mit der Entscheidung nichts zu tun, ein Ausreißversuch des Euskircheners Christian Knees vom Team Milram blieb erfolglos.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung