Radsport

Schröder übernimmt Führung bei Regio-Tour

SID
Samstag, 23.08.2008 | 17:44 Uhr
Radsport, Björn Schröder
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Gundelfingen - Milram-Radprofi Björn Schröder hat nach der vierten Etappe der Regio-Tour das Gelbe Trikot des Führenden übernommen.

Beim Einzelzeitfahren über 14,2 Kilometer in Gundelfingen belegte der Berliner in 18:02:52 Minuten den vierten Platz und schob sich am bisherigen Spitzenreiter Manuel Vazquez (Contentpolis Murcia/18:11:61) und Zweiten Rubiano Chavez aus Kolumbien (Team Centri della Calzatura/19:03:47) vorbei auf die Spitzenposition.

Schröder hat in der Gesamtwertung nun sieben Sekunden Vorsprung vor Vazquez und zwölf vor dem Gerolsteiner-Profi Markus Fothen (Kaarst-Vorst), der in 18:02:77 Minuten nur unwesentlich langsamer als Schröder war und Fünfter wurde.

Der Kampf gegen die Uhr war bei der Regio-Tour eine Domäne der deutschen Radsportler. Den Etappensieg sicherte sich der Hannoveraner Grischa Niermann (Rabobank), der als Einziger die 18 Minuten unterschritt (17:59:36).

Platz 2 ging in 18:01:96 Minuten an den 19- jährigen Lokalmatadoren Andreas Henig (Badenweiler), der für das Schweizer Team Atlas Romer's startet. Dritter wurde Andrei Kunitski (Aqua Sapone/18:02:40). Die fünfte und letzte Etappe führt über 166,7 Kilometer von Teningen nach Vogtsburg-Oberrotweil.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung