Freitag, 25.07.2008

Pferdesport

Verfahren gegen Vielseitigkeitsreiter eingestellt

Lausanne - Der internationale Reitverband FEI hat das Verfahren gegen die niederländische Vielseitigkeitsreiterin Madeleine Brugman und deren Trainer Andrew Hoy wegen der Benutzung von Schmerz erzeugenden Gamaschen eingestellt.

Die Tat könne nicht mit Sicherheit bewiesen werden, teilte die FEI mit.

Reiterin und Trainer war vorgeworfen worden, bei dem Pferd Sundancer beim Turnier im vergangenen März im portugiesischen Barocca d'Alva Gamaschen mit spitzen Gegenständen an den Innenseiten verwendet zu haben.

Andrew Hoy lebt in Großbritannien, er ist der Ehemann der deutschen Vielseitigkeitsreiterin Bettina Hoy.

Das könnte Sie auch interessieren
Köster steht vor Seiner Rückkehr vom kreuzbandriss

Windsurfer Köster meldet sich nach Kreuzbandriss zurück

An den Special Olympics werden rund 4000 Athleten teilnehmen

Special Olympics 2018 in Kiel

Die WADA lehnt Gefängnisstrafen für Dopingsünder ab -

WADA lehnt Gefängnisstrafen für Dopingsünder ab


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.