Samstag, 12.07.2008

Schwimmen

Neuer Dopingskandal in Griechenland

Athen - Die Dopingskandale nehmen in Griechenland wenige Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele kein Ende. Eine Schwimmerin sei positiv auf Testosteron getestet worden, berichtete der Staatsrundfunk. Der Name der Schwimmerin wurde nicht genannt.

Am Vortag war bekanntgeworden, dass Dimitris Regas, ein vielversprechender junger 400-Meter-Läufer positiv getestet worden ist. Der 21-Jährige hatte 2005 die Bronzemedaille bei der Jugend-EM gewonnen.

Regas soll das Steroid Trenbonol (Methyltrienolon) eingenommen haben. Der Athlet ließ durch seinen Rechtsanwalt ausrichten, er sei das "Opfer eines Komplotts und eines Sabotageakts", berichtete der Staatsrundfunk (NET) weiter.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Karriereende nach Doping

Bereits im Mai war der griechische Schwimm-Europameister Ioannis Drymonakos positiv auf Trenbonol getestet worden. Drymonakos beendete daraufhin seine Karriere.

Anfang Juni wurde Ruderer Giannis Tsamis positiv auf das in Haarwuchsmitteln vorkommende Finasterid getestet. Vergangenen März war bei sechs Frauen und fünf Männern aus der Gewichtheber-Nationalmannschaft bei einer unangemeldeten Trainingskontrolle in den Urinproben das Steroid Trenbonol festgestellt worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Therese Stoll musste sich erst im Finale gegen Priscilla Gneto geschlagen geben

Judo-EM: Stoll sorgt mit Silber für starken deutschen Auftakt

Thomas Bach ist seit 2013 IOC-Präsident

Mutlu fordert von Bach Offenlegung aller Beraterverträge

Hirscher gratulierte den Teilnehmern zu ihrer Leistung

Soziale Kampagne gegen Übergewicht erfolgreich abgeschlossen


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.