Samstag, 26.07.2008

Volleyball

Heim-Schlappe für Brasilien in Weltliga

Rio de Janeiro - Herbe Heim-Schlappe für Weltmeister und Olympiasieger Brasilien in der Volleyball-Weltliga der Männer: Der Titelverteidiger verlor vor eigenem Publikum in Rio de Janeiro gegen die Auswahl der USA mit 0:3 (23:25,22:25,25:27) und schied damit im Halbfinale aus.

Die Amerikaner treffen im Endspiel auf den Sieger der zweiten Halbfinalbegegnung zwischen Serbien und Russland. Erstmals in sieben Jahren, seit Beginn der Ära von Erfolgscoach Bernardinho, verpasste Brasilien ein Weltliga-Finale.

Mit der Niederlage platzte außerdem der Traum der "Selecao" vom achten Weltliga-Titel, mit dem die Brasilianer mit Rekordchampion Italien gleichziehen wollten. Die Hausherren machten in der mit knapp 15 000 Zuschauern ausverkauften Sporthalle des Fußballstadions Maracana vor allem zu viele Aufschlagfehler.

Die letzten sieben Jahre im Finale

In den vergangenen sieben Jahren hatte Brasilien sechsmal die Weltliga gewonnen, die dieses Jahr mit über 20 Millionen US-Dollar dotiert ist. 2002 verloren die Südamerikaner das Endspiel im heimischen Belo Horizonte gegen Russland.

Brasilien ist Vorrundengegner der deutschen Mannschaft bei den Olympischen Spielen in Peking. Coach Bernardinho hatte in den vergangenen Tagen mehrfach die Sorge geäußert, dass durch ein Verpassen der Goldmedaille in China die gute Arbeit der vergangenen Jahre in Vergessenheit geraten könnte.

"Wir müssen aus der Niederlage lernen, die zerbrochenen Teile sammeln und wieder bei Null beginnen", meinte sichtlich enttäuscht Libero Serginho.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.