Sonntag, 20.07.2008

Motorsport

Audi feiert Doppelerfolg in Mid-Ohio

Mid-Ohio - Audi hat beim sechsten Lauf der American Le Mans-Serie (ALMS) in Mid-Ohio (USA) einen souveränen Doppelerfolg gefeiert.

Die Kombination Lucas Luhr/Marco Werner gewann im Audi R10 TDI nach 111 Runden in 2:45:19,458 Stunden ungefährdet. Ihre Markenkollegen Dindo Capello/Emanuele Pirro folgten mit 7,717 Sekunden Rückstand auf Rang zwei. Damit sicherten sich die Ingolstädter auf der Traditionsstrecke erstmals nach vier Jahren wieder den Gesamtsieg.

Insgesamt viermal machte eine Safety-Car-Phase den Vorsprung des Audi mit der Startnummer 2 auf dem 3,620 Kilometer langen Kurs zunichte. Doch stets konnte sich Luhr nach dem Neustart wieder von den Verfolgern absetzen.

Führung ausgebaut

Für den Audi R10 TDI war es der sechste Doppelerfolg und der insgesamt 17. Sieg seit seiner Rennpremiere im März 2006. Luhr und Werner bauten mit ihrem fünften Erfolg beim sechsten Start die Führung in der Fahrerwertung der LM P1-Klasse aus.

Porsche setzte sich in der leistungsschwächeren und leichteren LM P2-Klasse durch. Timo Bernhard (Dittweiler) und sein französischer Partner Romain Dumas belegten im RS Spyder mit dem erstmals eingesetzten Benzindirekteinspritzer-Motor zudem in der Gesamtwertung mit 11,272 Sekunden Rückstand den dritten Rang. Sascha Maassen/Patrick Long (Aachen/USA) wurden Sechste.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.