Sonntag, 01.06.2008

Tischtennis

Ovtcharov überrascht mit Rang 3

Daejeon - Rund zwei Monate vor Olympischen Spielen hat der DTTB neben Timo Boll in Dimitrij Ovtcharov ein zweites heißes Eisen im Feuer.

Der bemerkenswerte Siegeszug des Teenagers bei den Südkorea Open wurde erst im Halbfinale gestoppt. Die Nummer 20 der Welt verlor am Sonntag das Duell gegen den Weltranglisten-Zweiten Ma Lin aus China mit 0:4- Sätzen.

Der dritte Platz des 19-jährigen Düsseldorfers bei dem hochkarätig besetzten Olympia-Test macht aber ebenso wie der Formanstieg von Boll Mut für den Medaillenkampf in Peking.

Dimis Glanzsiege

"Dimis sehr gutes Ergebnis am Ende einer sehr langen Saison ist überaus erfreulich. Der Sieg über Weltmeister Wang Liqin ist sehr beachtlich, auch im Hinblick auf ein mögliches Wiedersehen bei den Olympischen Spielen", stellte Bundestrainer Richard Prause fest.

Am Samstag hatte der EM-Dritte Ovtcharov in zwei Glanzpartien zunächst den chinesischen Weltmeister mit 4:1 und danach seinen Düsseldorfer Klubkollegen und Europameister Timo Boll mit 4:3 besiegt.

Chinesen holen vier Titel 

"Leider konnte ich gegen Ma Lin nicht auf dem gleichen Niveau spielen", sagte Ovtcharov nach dem 7:11, 8:11, 2:11, 3:11 gegen den Spitzenspieler aus dem Reich der Mitte.

Die Chinesen gaben sich bis auf die sensationelle Niederlage des Weltmeisters keine Blöße. Sie gewannen bei dem 122.000 Dollar-Turnier alle vier Titel.

Das könnte Sie auch interessieren
Köster steht vor Seiner Rückkehr vom kreuzbandriss

Windsurfer Köster meldet sich nach Kreuzbandriss zurück

An den Special Olympics werden rund 4000 Athleten teilnehmen

Special Olympics 2018 in Kiel

Die WADA lehnt Gefängnisstrafen für Dopingsünder ab -

WADA lehnt Gefängnisstrafen für Dopingsünder ab


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.