Radsport

Olympiasieger Wolff wird Stützpunkttrainer

SID
Donnerstag, 26.06.2008 | 18:16 Uhr
Advertisement
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
National Rugby League
Storm -
Broncos
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Erfurt - Der ehemalige Bahnrad-Sprint-Weltmeister René Wolff aus Erfurt wird am 1. September Stützpunkttrainer für den Kurzzeitbereich am Landesstützpunkt Thüringen in Erfurt.

Der 30- Jährige, der im Mai 2007 seine aktive Laufbahn wegen sportlicher Perspektivlosigkeit beendet hatte, tritt dort die Nachfolge von Jochen Wilhelm an. "Ich habe mich entschieden, mich in dem Mikrokosmos aufzuhalten, in dem ich mich auskenne", sagte Wolf, der ein Studium der Literatur und Philosophie abgeschlossen hat.

"Ich möchte dabei helfen, den Sprint in Deutschland wieder nach vorne zu bringen. Da waren wir mal Weltspitze", erklärte Wolff beim 18. Großen Preis von Deutschland im Sprint in Cottbus. Vor dem WM-Titel hatte Wolff bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen Gold im Teamsprint und Bronze im Sprint gewonnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung