Samstag, 28.06.2008

Schloss-Meeting der Kugelstoßer

Kleinert und Bartels erneut erfolgreich

Gotha - Die Olympia-Zweite Nadine Kleinert (Magdeburg) und der Neubrandenburger Europameister Ralf Bartels haben beim Schloss-Meeting der Kugelstoßer erneut gewonnen.

Die nunmehr sechsmalige Meeting-Siegerin war mit ihrer Weite von 19,74 Meter aber ebenso wenig zufrieden wie Bartels, der die Kugel auf 20,01 m wuchtete.

Überglücklich zeigte sich dagegen Lokalmatador Andy Dittmar, der nach langer Verletzungspause mit 19,63 m wieder Anschluss zur deutschen Spitzenklasse gefunden hat.

"Kraft wie ein Ochse"

Kleinert verwies die ebenfalls bereits für Peking nominierte Denise Hinrichs (Wattenscheid/18,79) auf den zweiten Platz. Dritte wurde mit 16,79 m Lin Chia Ying aus Taiwan.

Bei den Männern belegte der Sindelfinger Sven-Eric Hahn in Abwesenheit des leicht verletzten Europacupsiegers Peter Sack (Leipzig) mit 19,11 m den dritten Rang.

"Auch wenn ich den Wettkampf aus dem vollen Training heraus bestritten habe, hätte ich weiter stoßen müssen. Ich habe Kraft wie ein Ochse, doch die geht nicht hinter die Kugel", schimpfte Seriensieger Bartels, der seit 2002 stets in Gotha vorn war.

Beim Einstoßen vor dem Wettkampf hatte er sein 7,25 kg schweres Arbeitsgerät noch klar weiter gestoßen. "Wenn ich nicht deutlich weiter komme, brauch ich gar nicht nach Peking zu fahren", sagte er.

Technisch schwach

Nadine Kleinert beklagte Fehler im Bewegungsablauf. "Technisch war das der schwächste Wettkampf des Jahres. Nach meinen Zubringerwerten müsste ich viel weiter stoßen. Die deutschen Meisterschaften am nächsten Wochenende werde ich aus dem vollen Training heraus bestreiten.

Jetzt wird in Kienbaum noch Kraft getankt - und dann hoffe ich, gesund nach Peking zu kommen. Dort technisch gute Stöße zeigen", meinte die Magdeburgerin.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.