Sonntag, 22.06.2008

Rudern

Klare Niederlage für Deutschland-Achter

Posen/Polen - Der neu formierte Deutschland-Achter hat beim Weltcup-Finale der Ruderer in Posen (Polen) eine Niederlage hinnehmen müssen.

Die Crew des Weltmeisterschafts-Zweiten von 2007 hatte nach 2000 Metern mit einer Zeit von 5:44,99 Minuten einen klaren Rückstand auf den WM-Dritten Großbritannien.

Die Briten siegten in 5:41,29. Gastgeber Polen kam nach 5:56,63 Minuten ins Ziel. Nur diese drei Großboote waren am Start.

Großbritannien übernahm sofort die Führung und war vom Deutschland-Achter bis in das Ziel nicht zu gefährden.

Das könnte Sie auch interessieren
Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet

Andrea Magro wurde als Fecht-Bundestrainer entlassen

Streit um Bundestrainer Magro: DOSB schaltet sich ein


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.