WM-Lauf von Katalonien

Bradl und Cortese nicht unter Top zehn

SID
Samstag, 07.06.2008 | 16:38 Uhr
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Barcelona - Erstmals in dieser Saison stehen die beiden besten deutschen Motorrad-Piloten nicht unter den Top 10 der Startaufstellung. Beim WM-Lauf von Katalonien in Barcelona gehen Sandro Cortese und sein Aprilia-Markenkollege Stefan Bradl aus den Reihen drei und vier ins Rennen.

Im Qualifikationstraining fiel Cortese (Berkheim)vom neunten auf den elften Platz zurück. Bradl (Zahling) rutschte auf Rang 13. Dafür verbesserte sich Robin Lässer (Isny/Aprilia) auf Platz 25.

Die Pole Position erkämpfte sich der Spanier Pol Espargaro vor seinem Derbi-Markenkollegen Mike di Meglio (Frankreich). Die Aprilia-Piloten Nicolas Terol (Spanien) und Scott Redding (Großbritannien) vervollständigen die erste Startreihe.

Bautista Trainingsschnellster

WM-Spitzenreiter Valentino Rossi (Italien/Yamaha) musste sich in der Königsklasse MotoGP mit Startplatz neun begnügen. Titelverteidiger Casey Stoner (Australien/Ducati) fuhr hier die schnellste Runde vor Daniel Pedrosa (Spanien) und Nicky Hayden (USA/beide Honda).

In der Viertelliterkategorie war Alvaro Bautista vor seinen Landsleuten Alex Debon und Hector Barbera (alle Aprilia) der Trainingsschnellste. Die erste Reihe wird vom Italiener Marco Simoncelli (Gilera) komplettiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung