Pferdesport

Hoy übernimmt Führung in Luhmühlen

SID
Donnerstag, 12.06.2008 | 18:25 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Luhmühlen - Team-Weltmeisterin Bettina Hoy hat nach dem ersten Teil der Olympia-Sichtung der deutschen Vielseitigkeitsreiter in Luhmühlen die Führung übernommen.

In der Dressur setzte sie sich mit ihrem Toppferd Ringwood Cockatoo und 29,60 Strafpunkten an die Spitze. Zweite wurde Ingrid Klimke aus Münster mit Butts Abraxxas (33,90) vor Frank Ostholt aus Warendorf mit Air Jordan (34,30). Alle drei Paare gehören zum deutschen Olympiakader.

Luhmühlen als Olympia-Test 

Die größte Überraschung im Viereck lieferte Beeke Kaack aus Schmalensee. Mit Sinjang, mit dem sie im vergangenen Jahr auch zum deutschen Europameisterschafts-Team gehörte, erreichte sie das beste Dressurergebnis ihrer Karriere und landete punktgleich mit Frank Ostholt auf Platz drei.

Für die Vielseitigkeitsreiter ist Luhmühlen der ausschlaggebende Olympia-Test. Nach dem Geländeritt am Samstag und dem abschließenden Springen am Sonntag wollen die Bundestrainer Hans Melzer und Chris Bartle die Rangliste für die olympischen Startplätze bekanntgeben.

Neben der Drei-Sterne-Prüfung mit allen neun Mitgliedern des deutschen A-Kaders gehen vier Teilnehmer auch in der international stark besetzten Vier-Sterne-Prüfung an den Start. Sie beginnt an diesem Freitag mit der Dressur. Der Geländeritt und das Springen folgen am Samstag und Sonntag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung