Leichtathletik

Stabhochspringerinnen schaffen Olympia-Norm

SID
Samstag, 24.05.2008 | 19:31 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
MiLive
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Rehlingen - Die beiden Stabhochspringerinnen Kristina Gadschiew (Zweibrücken) und Julia Hütter (Bruchköbel) haben beim Internationalen Leichtathletik-Meeting in Rehlingen die Olympia-Norm geschafft und damit für die Höhepunkte aus deutscher Sicht gesorgt.

Beide übersprangen vor rund 2000 Zuschauern 4,50 Meter im ersten Versuch und stellten damit die europäische Jahresbestleistung von Silke Spiegelburg (Leverkusen) ein. Vor allem Gadschiew machte so auf dem Weg nach Peking auf sich aufmerksam.

Bislang lag die persönliche Bestleistung der Studentin bei 4,40 Metern. Hütter gewann den Wettkampf, zog sich bei ihrem Versuch, die 4,60 Meter zu überqueren, jedoch eine leichte Fußverletzung zu.

Iguider mit Jahresweltbestzeit

Bei guten äußeren Bedingungen zog neben dem Stabhochsprung der Frauen vor allem das 1500-Meter-Rennen der Männer die Zuschauer in ihren Bann. Der Marokkaner Abdelaati Iguider stellte in 3:32,63 Minuten eine Jahresweltbestzeit auf und verwies den starken Südafrikaner Juan van Deventer (3:34,46) auf Rang zwei. Als bester Deutscher kam Arne Gabius in ebenfalls sehr guten 3:45,99 Minuten als Zehnter ins Ziel. Damit gelang dem deutschen Meister über 5000 Meter eine deutsche Jahresbestzeit.

Hartmann in guter Form

In guter Frühform präsentierte sich auch Jana Hartmann über 800 Meter. Die Dortmunderin lief in 2:04,20 ebenfalls deutsche Jahresbestzeit und belegte hinter der Dänin Rikke Rönholt-Albertsen den zweiten Platz.

Annett Horna (Leverkusen) wurde in 2:04,69 Vierte. Über die Stadionrunde überquerte Florence Ekpo-Umoh in 53,62 Sekunden als Dritte die Ziellinie. Vor der Erfurterin war in diesem Jahr ebenfalls noch keine Deutsche schneller.

Gaba siegt über 400m

Bei den Männern siegte der Frankfurter Kamghe Gaba über die 400 Meter in 46,41 Sekunden vor Nathaniel McKinney von den Bahamas. Der Europameister von 2002, Ingo Schultz (Leverkusen), belegte in 46,68 Sekunden Platz vier.

Im 800-Meter-Rennen lief Robin Schembera (Leverkusen) in deutscher Jahresbestzeit von 1:46,47 Minuten auf den zweiten Rang. Es gewann der Luxemburger David Fiegen (1:46,03).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung