Montag, 12.05.2008

Fechten

Platz zwei für Golubytskyi

Tokio - Florettfechterin Carolin Golubytskyi hat mit einem zweiten Platz beim Weltcup-Turnier in Tokio ihre Rolle als Anwärterin auf eine Medaille bei den Olympischen Spielen in Peking unterstrichen.

Bei dem stark besetzten Grand Prix in der japanischen Hauptstadt unterlag die Tauberbischofsheimerin erst im Finale mit 12:15 Treffern gegen die Weltranglisten-Dritte Nam Hyun Hee aus Südkorea.

Die weiteren deutschen Teilnehmerinnen Anja Schache, Katja Wächter und Melanie Wolgast (alle Tauberbischofsheim) belegten die Plätze 25, 31 und 45.

Großes Lob vom Bundestrainer

"Caro kommt immer besser in Form. Sie hat heute bewiesen, dass sie jeden schlagen kann", lobte Bundestrainer Ingo Weissenborn Golubytskyi.

Im Viertelfinale hatte die 22-jährige Golubyskyi die Olympiasiegerin und Weltmeisterin Valentina Vezzali aus Italien mit 13:9 besiegt, ehe sie in der Vorschlussrunde deren Teamkollegin Valentina Cipriani ausschaltete, die am Ende Dritte wurde.

Golubytskyi selbst freute sich besonders über ihren Erfolg gegen die Führende in der Weltrangliste: "Vezzali in einem solchen Turnier zu schlagen, ist schon etwas besonders."

Das könnte Sie auch interessieren
Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet

Andrea Magro wurde als Fecht-Bundestrainer entlassen

Streit um Bundestrainer Magro: DOSB schaltet sich ein


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.