Samstag, 03.05.2008

Leichtathletik

Montsho knackt 50-Sekunden-Marke

Addis Abeba - Amantle Montsho aus Botswana hat als erste 400-m-Läuferin im Olympia-Jahr die 50-Sekunden-Grenze geknackt.

Die 24-Jährige legte die Stadionrunde am dritten Tag der Afrika-Meisterschaften in Addis Abeba in 49,83 Sekunden zurück und löste Sanya Richards (USA/50,47) als Saisonspitzenreiterin ab. Für eine weitere starke Leistung sorgte David Rudisha (Kenia) über 800 m in 1:44,20 Minuten.

Zu den Überraschungen dieser Titelkämpfe gehörte die Niederlage von Langstrecken-As Meseret Defar (Äthiopien). Die seit September 2006 auf der Bahn ungeschlagene "Welt-Leichtathletin des Jahres 2007" unterlag über 5000 Meter in 15:50,19 Minuten ihrer Landsmännin Meselech Melkamu (15:49,81) und klagte im Ziel über gesundheitliche Probleme.

In Baie Mahault (Guadeloupe) trumpfte LaShawn Merritt (USA) auf. Der WM-Zweite vom Vorjahr in Osaka legte die 400 m in 44,34 Sekunden zurück und holte sich die Spitzenposition von seinem Landsmann und Weltmeister Jeremy Wariner (44,56) zurück.

Das könnte Sie auch interessieren
BRD-Athleten haben jahrelanges Doping zugegeben

Jahrelanges Doping durch BRD-Top-Athleten?

Armin Hary (l.) stellte 1960 einen Weltrekord über die 100 Meter auf

Armin Hary ist sicher: "Auf Asche hätte ich Bolt geschlagen"

Arne Gabius gab ein gelungenes Comeback

Gabius mit ordentlichem Comeback beim New Yorker Halbmarathon


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.