Dienstag, 13.05.2008

Segeln

Platoon-Skipper mit Auftakt zufrieden

Alicante - Die Hamburger Yacht Platoon segelte zum Saisonauftakt des MedCup vor Alicante auf Platz sechs.

Das Team um Skipper Harm Müller-Spreer und Steuermann Jochen Schümann sowie der Kernmannschaft des deutschen America's Cup-Teams belegte in den ersten beiden Wettfahrten die Ränge fünf und neun und kassierte insgesamt 14 Punkte.

An der Spitze des Zwischenklassements liegen drei spanische Yachten: Spitzenreiterin ist nach zwei Tagessiegen die Tau Ceramica Andalucia (2 Punkte) vor Mutua Madrilena und der Bribon (beide 6 Punkte), auf der im Verlauf der Saison auch Spaniens König Juan Carlos I. im Einsatz sein wird.

Noch Luft nach oben

Diese erste von insgesamt sechs Regatten im MedCup endet am 17. Mai nach zehn Wettfahrten.

Eigner Harm Müller-Spreer war mit der Premiere seiner werftneuen Yacht im Feld der 16 Starter aus zehn Nationen weitgehend zufrieden.

"In der zweiten Wettfahrt lief es nicht ganz optimal. Aber das Schiff macht einen guten Eindruck und ich bin überzeugt, dass wir in der Spitze mitsegeln können. Ich glaube, dass der MedCup erst im September bei der letzten Regatta vor Portugal entschieden wird, weil die neuen Boote alle auf ähnlich hohem Niveau agieren", sagte er.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.