Radsport

Bayern-Rundfahrt: Ciolek gewinnt Etappe

SID
Mittwoch, 28.05.2008 | 18:40 Uhr
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Sankt Englmar - Gerald Ciolek aus Pulheim bei Köln hat die erste Etappe der internationalen Bayern-Rundfahrt gewonnen.

Der 21-jährige Sprintspezialist aus dem US-Rennstall High Road fuhr nach dem 175,4 Kilometer langen Teilstück von Freyung nach Sankt Englmar im Bayerischen Wald in der Zeit von 4:33,38 Stunden als Erster durchs Ziel und übernahm als Führender der Gesamtwertung das Gelbe Trikot.

Trophische Temperaturen erschweren Etappe 

Der deutsche Meister Fabian Wegmann (Gerolsteiner) aus Freiburg und der diesjährige Gewinner am Henninger-Turm, der Niederländer Karsten Kroon vom dänischen CSC-Team, kamen zeitgleich auf die Plätze zwei und drei.

Die 2. Etappe führt über 219,9 Kilometer vom niederbayerischen Straubing ins schwäbische Neusäß bei Augsburg. Die insgesamt 770 Kilometer lange Rundfahrt endet am Sonntag in Erlangen.

Bei fast tropischen Temperaturen ließ es das 119-köpfige Fahrerfeld zunächst ruhig angehen. Auch nach der ersten Bergwertung in Passau und dem zunächst erfolgreichen Ausreißversuch des Österreichers Stefan Denifl geriet kaum Bewegung ins Feld.

Der 20- jährige Nachwuchsfahrer aus dem Team Elk Haus-Simplon fuhr einen Vorsprung von maximal 6:45 Minuten heraus, ehe vor allem die Teams Gerolsteiner mit Vorjahressieger Stefan Schumacher, Milram und High Road Tempo machten und den Ausreißer nach 145 Kilometern einholten.

Nach dem ersten steilen Anstieg zum Etappenziel in Sankt Englmar konnte sich eine 60 Fahrer starke Spitzengruppe vom Hauptfeld lösen. Bei der Bergankunft im Zielort setzte sich Sprinter Ciolek vor Bergspezialist Wegmann durch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung