Tischtennis

Chinas Asse schon in Olympia-Form

SID
Sonntag, 18.05.2008 | 17:14 Uhr
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Changchun - Bei den mit 152 000 Dollar dotierten China Open im Tischtennis in Changchun sind alle vier Titel an die Gastgeber gegangen. Die Ausnahmekönner aus dem Reich der Mitte machten damit ihre Favoritenstellung für die Olympische Spiele in Peking deutlich.

Die Siege im Herren- und Damen-Einzel holten sich die Weltranglisten-Ersten Wang Hao und Zhang Yining.

Erstmals wurden im Rahmen der Pro Tour-Serie der Weltföderation ITTF Mannschafts-Wettbewerbe mit dem neuen olympischen System ausgetragen.

In den Endspielen setzten sich Chinas Herren mit 3:0 gegen Hongkong und die Damen mit 3:0 gegen Südkorea durch.

Einzige deutsche Starterin war Kristin Silbereisen aus Busenbach. Trotz guter Leistung verpasste sie den Einzug ins Achtelfinale durch eine 1:4-Niederlage gegen die Weltranglisten-Sechste Li Jia Wei aus Singapur.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung