Mittwoch, 21.05.2008

Radsport

Bertolini siegt, Visconti in Rosa

Cesena - Andreas Klöden hat die erste schwere Berg- und Talfahrt des Giro d'Italia gut überstanden.

radsport, giro, italia, visconti
© DPA

Beim Etappensieg des Italieners Alessandro Bertolini kam der 32-Jährige mit dem Hauptfeld ins Ziel.

Zuvor hatte sich Klöden bei den Kletterpassagen stets in der Favoritengruppe um seinen Astana-Kollegen Alberto Contador gehalten.

Visconti verteidigt Führung

Mit einem Vorsprung von 3:56 Minuten auf das Peloton erreichte Bertolini nach langer Flucht einer am Ende vierköpfigen Ausreißergruppe vor dem Spanier Pablo Lastras und dem in der Schlussphase gestürzten Fortunato Baliani (Italien) das Ziel in Cesena.

Der italienische Spitzenreiter Giovanni Visconti verteidigte auf der schweren 11. Etappe mit insgesamt vier Bergwertungen trotz eines Sturzes sein Rosa Trikot.

Klöden, der für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) an den Olympischen Spielen in Peking an den Start gehen will, unterstrich mit einer couragierten Leistung auf teilweise regennasser Straße einen Tag nach seinem dritten Platz im Einzelzeitfahren seine Ambitionen auf den Gesamtsieg.

Das könnte Sie auch interessieren
John Degenkolb wurde wegen einer Unaufmerksamkeit nur Fünfter

Degenkolb auf Platz fünf bei Gent-Wevelgem - van Avermaet gewinnt

Alejandro Valverde hat die Katalonien-Rundfahrt gewonnen

Valverde gewinnt Schlussetappe und holt Gesamtsieg

Alejandro Valverde steht vor dem Gesamtsieg

Valverde vor Gesamtsieg bei der Katalonien-Rundfahrt


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.