Basketball-Bundesliga mit Zuschauerrekord

SID
Montag, 12.05.2008 | 12:28 Uhr
Advertisement
BSL
Anadolu Efes -
Sakarya
NBA
Celtics @ Bulls
Basketball Champions League
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
ACB
Barcelona -
Gran Canaria
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
ACB
Montakit Fuenlabrada -
Iberostar Tenerife
NBA
Mavericks @ Hawks

Frankfurt/Main - Mit 1.061.743 Fans hat die Basketball-Bundesliga (BBL) in den 306 Spielen der Hauptrunde einen Zuschauerrekord verzeichnet. Die alte Bestmarke aus der Vorsaison wurde um gut 30.000 Besucher übertroffen.

Pro Spiel strömten im Durchschnitt 3.470 Zuschauer in die Hallen der 18 Bundesligisten. Krösus war ALBA Berlin (117.434) vor Titelverteidiger Brose Baskets Bonn (116.700). Mit deutlichem Abstand auf Rang drei folgen die Skyliners Frankfurt (74.012).

Die größte Steigerungsrate (+ 10,8 Prozent) verzeichneten die Phantoms Braunschweig. 100 Prozent Auslastungsquote weisen erneut die Artland Dragons auf.

Der Pokalsieger absolvierte alle 17 Heimspiele vor ausverkauftem Haus. Die größte Kulisse gab es im Nord-Derby zwischen den Eisbären Bremerhaven und EWE Baskets Oldenburg, das 9.450 Zuschauer im Bremer AWD Dome verfolgten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung