Montag, 12.05.2008

Basketball

Basketball-Bundesliga mit Zuschauerrekord

Frankfurt/Main - Mit 1.061.743 Fans hat die Basketball-Bundesliga (BBL) in den 306 Spielen der Hauptrunde einen Zuschauerrekord verzeichnet. Die alte Bestmarke aus der Vorsaison wurde um gut 30.000 Besucher übertroffen.

Pro Spiel strömten im Durchschnitt 3.470 Zuschauer in die Hallen der 18 Bundesligisten. Krösus war ALBA Berlin (117.434) vor Titelverteidiger Brose Baskets Bonn (116.700). Mit deutlichem Abstand auf Rang drei folgen die Skyliners Frankfurt (74.012).

Die größte Steigerungsrate (+ 10,8 Prozent) verzeichneten die Phantoms Braunschweig. 100 Prozent Auslastungsquote weisen erneut die Artland Dragons auf.

Der Pokalsieger absolvierte alle 17 Heimspiele vor ausverkauftem Haus. Die größte Kulisse gab es im Nord-Derby zwischen den Eisbären Bremerhaven und EWE Baskets Oldenburg, das 9.450 Zuschauer im Bremer AWD Dome verfolgten.

Das könnte Sie auch interessieren
Gordon Herbert bleibt den Skyliners erhalten

Trainer Herbert verlängert in Frankfurt

Sasa Djordjevic will mit dem FC Bayern ins Halbfinale des EuroCups

Bayern im EuroCupt: Djordjevic verlangt "Überzeugung und Autorität"

Johannes Voigtmann musste am Wochenende in Spanien gegen Robin Benzing ran

Deutsche Legionäre: Voigtmann siegt im deutschen Duell


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer kann Bamberg 2016/2017 stoppen?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
Niemand
ratiopharm Ulm
Bayern München
Oldenburg
Frankfurt
Alba Berlin
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.