Freitag, 16.05.2008

Pferdesport

Keine Erkrankung bei Eight Belles

Lexington - Die Stute Eight Belles, die am 3. Mai nach dem Zieleinlauf des Kentucky Derbys stürzte, sich dabei beide Vorderläufe brach und eingeschläfert werden musste, litt vor dem Unglück unter keinen besonderen Erkrankungen oder Knochenfehlstellungen.

Das ergab eine Autopsie, deren Ergebnisse in Lexington/Kentucky vorgestellt wurden. Trainer Larry Jones glaubt, dass die dreijährige Stute schlichtweg über ihre Vorderläufe gestolpert ist.

Proteste von Tierschützern

"Sie hat die Hufe nie allzu sehr angehoben. Aus diesem Grund konnte sie besonders schnell und weit galoppieren. Ihre Bewegungen waren effektiv und effizient. Leider tendieren solche Pferde eher dazu, zu stolpern", so Jones.

Eight Belles hatte das 134. Kentucky-Derby mit knapp fünf Längen Rückstand auf Sieger Big Brown als Zweite beendet und war 400 Meter nach dem Ziel gestürzt. Der Vorfall hatte in den USA zu zahlreichen Protesten von Tierschutz-Organisationen gefuehrt.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.