Freitag, 23.05.2008

Tischtennis

Aus für Trio bei Japan Open

Yokohama - Die deutschen Tischtennis-Damen sind am Freitag bei den Japan Open in Yokohama in der Einzel-Konkurrenz frühzeitig gescheitert.

In der Runde der besten 32 mussten sich die drei Olympiastarterinnen Wu Jiaduo (Kroppach), Elke Schall (Busenbach) und Zhenqi Barthel (Holsterhausen) allerdings hochkarätigen Gegnerinnen geschlagen geben.

Wu Jiaduo unterlag der Bronzemedaillengewinnerin von Athen, Kim Kyung Ah aus Südkorea, nach großem Kampf mit 3:4 Sätzen.

Schall verlor gegen die chinesische Vizeweltmeisterin Li Xiaoxia 1:4 und Barthel gleichfalls 1:4 gegen die Weltranglisten-Neunte Feng Tianwei aus Singapur.

Im Mannschafts-Wettbewerb der mit 152 000 US-Dollar dotierten Open war die deutsche Olympia-Auswahl nach einem überraschenden 3:0 über den WM-Dritten Hongkong ins Halbfinale eingezogen.

Auch beim anschließenden 1:3 gegen Vizeweltmeister Singapur zeigte das Team eine überzeugende Leistung, die für die Sommerspiele in Peking hoffen lässt.

Das könnte Sie auch interessieren
Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet

Andrea Magro wurde als Fecht-Bundestrainer entlassen

Streit um Bundestrainer Magro: DOSB schaltet sich ein


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.