Motorsport

Kontakt mit Mercedes: Villeneuve in die DTM?

Von SPOX
Mittwoch, 09.04.2008 | 11:25 Uhr
Jacques, Villeneuve
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

München - Es gibt wenig, was er im Rennsport noch nicht ausprobiert hat.

CART, Formel 1, 24 Stunden von LeMans, NASCAR - Jacques Villeneuve ist immer wieder für Neues offen, nicht zuletzt deshalb, weil ihm seit seinem Weltmeistertitel in der Königsklasse 1997 der Erfolg nicht eben hinterherläuft.

Offenbar hat er nun ein Auge auf die DTM geworfen. Wie die "Sport-Bild" berichtet, gab es am Rande des Formel-1-GP in Bahrain, wo Villeneuve als Gastpilot in der Speedcar Serie am Steuer saß, Kontakt zu Mercedes.

JV als Testpilot?

Wie das Magazin berichtet, soll es im ersten Schritt aber nicht um ein Renn-Engagement, sondern um Testfahrten gehen.

"Wir haben uns unterhalten", sagte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug. "Ich könnte mir vorstellen, dass es Testfahrten geben könnte."

Der 37-jährige Villeneuve sei eigenem Bekunden nach interessiert: "Ich habe nur Gutes von der DTM gehört."

Warum nicht?

Vorstellbar wäre eine Liaison Mercedes/Villeneuve allemal.

Mercedes hat mit den Verpflichtungen von Mika Häkkinen (2005 bis 2007) und Ralf Schumacher (2008) ein Faible für frühere Formel-1-Größen gezeigt, und Villeneuve ist ohnehin für Neues offen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung