Boxen

Sieben Boxer zur letzten Olympia-Quali

SID
Freitag, 04.04.2008 | 14:42 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DiLive
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
DiLive
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Hannover - Sieben deutsche Amateur-Boxer versuchen vom 7. April an in Athen im dritten und letzten Anlauf die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2008 zu schaffen.

Das Aufgebot für die zweite europäische Qualifikation wird vom EM-Dritten Alexander Povernov angeführt. Der mehrmalige deutsche Meister im Schwergewicht hatte die Olympia-Qualifikation sowohl bei den Weltmeisterschaften im Herbst 2007 in Chicago als auch beim ersten europäischen Turnier Ende Februar im italienischen Pescara verpasst.

Der Deutsche Box-Sportverband (DBV) hat in Rustam Rahimov (Bantam), Wilhelm Gratschow (Feder), Jack Culcay-Keth (Welter) und Konstantin Buga (Mittel) erst vier von elf möglichen Startplätzen für das olympische Boxturnier sicher.

Das Minimalziel, so viele Qualifikationen wie für die Spiele 2004 zu bringen, ist damit allerdings bereits erreicht. Um die verbliebenen 25 der 91 europäischen Quotenplätze bewerben sich in der griechischen Hauptstadt voraussichtlich 222 Boxer aus 39 Nationen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung