Olympisches Feuer in Argentinien eingetroffen

SID
Donnerstag, 10.04.2008 | 22:28 Uhr
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Live
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Buenos Aires - Unter starken Sicherheitsvorkehrungen ist das olympische Feuer von San Francisco aus in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires eingetroffen. Proteste gab es am Flughafen der Millionenmetropole zunächst nicht.

Ein Sonderteil des Flughafens war für die Öffentlichkeit gesperrt worden. Starke Polizeikräfte riegelten auch die umliegenden Bereiche ab. Das Feuer sollte vom Flughafen zu einem geheimen Ort gebracht und dort bis zum Fackellauf durch die Stadt an diesem Freitag aufgewahrt werden.

Die Polizei geht davon aus, dass es während des 13 Kilometer langen Fackellaufes Proteste gegen die Tibet-Politik Chinas geben wird. Aber auch Anhänger der in China verbotenen Kultgemeinschaft Falun Gong wollten den Lauf dafür nutzen, um gegen die von ihnen beklagten Verletzungen der Menschenrechte in China zu demonstrieren.

Allerdings sollten die Aktionen friedlich bleiben, sagten Sprecher. Die Behörden haben nach neuen Angaben insgesamt 2700 Polizisten und 3000 Helfer für den ersten olympischen Fackellauf in Buenos Aires aufgeboten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung