Donnerstag, 03.04.2008

Radsport

Italiener Auletta neuer CAS-Präsident

Monte Carlo - Der italienische Rechtsanwalt Mino Auletta ist neuer Präsident des Internationalen Sportgerichtshofes (CAS). Auletta setzte sich bei der Abstimmung in Monte Carlo unter anderem gegen den früheren Präsidenten der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA), Richard Pound, durch.

Der Italiener, der bei der Wahl zehn von 19 Stimmen erhielt, wird dem Gremium bis 2010 vorsitzen. Weitere Bewerber waren der Schweizer Jurist Robert Briner und Gunnar Werner aus Schweden.

Wahlsieger Auletta fungierte seit dem Tod des Senegalesen Keba Mbaye im Januar 2007 bereits als Übergangspräsident des CAS. Mbaye hatte der obersten Instanz in Sportrechtsfragen seit ihrer Gründung 1984 vorgestanden.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.