Irina Mikitenko gewinnt London-Marathon

SID
Sonntag, 13.04.2008 | 12:54 Uhr
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca -
Tag 2
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 2
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Julia Görges -
Maria Sakkari
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Viertelfinale
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

London - Irina Mikitenko vom TV Wattenscheid hat für einen Paukenschlag in der deutschen Läuferszene gesorgt und den hochkarätig besetzten London-Marathon mit deutschem Rekord gewonnen.

Die 36 Jahre alte gebürtige Kasachin setzte sich auf der 42,195 Kilometer langen Strecke in inoffiziellen 2:24:14 Stunden vor der Russin Swetlana Zakharowa und Gete Wami aus Äthiopien durch. Der deutsche Rekord stand bisher bei 2:24:35 Stunden, aufgestellt von Katrin Dörre-Heinig am 25. April 1999 in Hamburg.

In den Bestenlisten ist zwar Uta Pippig die Nummer eins. Doch die 2:21:45 Stunden der in den USA lebenden Berlinerin von Boston 1994 werden nicht als Rekord geführt, da Start und Ziel nach den Regeln des Weltverbandes IAAF keinen Rundenkurs bilden, sondern zu weit auseinanderliegen.

Für die frühere 5000- und 10.000-Meter- Spezialistin Mikitenko war es erst der zweite Marathon-Start nach Berlin im September 2007. Sie erhielt eine Siegprämie in Höhe von 55.000 Dollar (etwa 34.840 Euro). Mikitenko hat sich als bisher einzige deutsche Marathonläuferin schon für die Olympischen Spiele in Peking qualifiziert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung