Volleyball

Friedrichshafen wieder deutscher Meister

SID
Samstag, 19.04.2008 | 21:00 Uhr
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
Live
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Friedrichshafen - Der deutsche Volleyball-Meister heißt zum vierten Mal hintereinander VfB Friedrichshafen.

Die Mannschaft vom Bodensee sicherte sich nach bereits zwei Siegen in den ersten beiden Partien der Finalserie "best of five" mit einem 3:0 (25:18, 25:13, 25:18)-Heimsieg gegen den SCC Berlin seinen insgesamt neunten Meistertitel.

Mit dem 33. Sieg im 33. Bundesliga-Spiel der Saison gewann das Team von Bundestrainer Stelian Moculescu zugleich sein viertes Double in Serie.

Gastgeber dominiert in der Arena

Die Gastgeber wurden vor 3900 Zuschauern in der Arena Friedrichshafen vom ersten Ballwechsel ihrer Favoritenrolle gerecht und dominierten mit druckvollem und variablem Spiel die Partie.

Besonders im Blockspiel hatte der VfB Vorteile, so dass die Gäste aus der Hauptstadt nie zur Entfaltung kamen.

Erfolgreiche Offensiv- Aktionen gelangen der Moculescu-Mannschaft vor allem über die rechte Seite von Nationalspieler Christian Pampel, der mit sechs und neun Punkten in beiden ersten Sätzen der treffsicherste Angreifer auf dem Platz war.

Gäste ohne Mut

Die Gäste aus Berlin vermittelten nie den Eindruck, dass sie an die Überraschung glaubten, wenigstens ein viertes Finalspiel gegen den auf nationalem Parkett in dieser Saison unbezwungenen Rekordmeister erzwingen zu können.

Die Mannschaft von Trainer Michael Warm konnte sich im gesamten Spielverlauf nie weiter als einen Zähler von Friedrichshafen absetzen.

Begeisterte Fans sorgen für Stimmung

VfB-Kapitän Joao José und seine Mitspieler präsentierten sich hingegen vor der begeistert mitgehenden Heimkulisse in bester Spiellaune und waren letztlich in allen Belangen klar überlegen.

Als Idi gleich den ersten Matchball mit einem wuchtigen Angriffsschlag verwandelte, ließ sich die Mannschaft ausgelassen von den Fans feiern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung