Ringen

Thiele verabschiedet sich mit 17. Titel

SID
Sonntag, 09.03.2008 | 13:58 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Ehningen - Mit seinem 17. nationalen Titel in Serie hat Freistilringer Sven Thiele seine aktive Laufbahn beendet und sich in die Karriere als Trainer verabschiedet.

Der 38 Jahre alte Schwergewichtler aus Halle/Saale gewann bei den deutschen Meisterschaften in Ehningen alle seine Kämpfe problemlos und setzte sich im Finale gegen den Berliner Radoslav Dublinowski in zwei Runden durch.

"Damit kann ich mich nun von der aktiven Bühne verabschieden", sagte der Serienmeister, der seit einem Jahr als Trainer im Mitteldeutschen Leistungszentrum in Leipzig arbeitet.

Erfolg auch als Trainer

Der dreimalige Olympia-Teilnehmer Thiele hatte doppelt Grund zum Jubeln. Denn neben seinem letzten Titel als Aktiver feierte er auch den ersten Erfolg als Trainer. Sein Schützling Felix Menzel vom 1. Luckenwalder SC, der seit einigen Monaten unter Thiele trainiert, verteidigte in der 66-kg-Klasse seinen Titel durch einen Erfolg gegen Saba Bolaghi.

Eine gute Vorstellung boten auch David Bischinaschwili (84 kg), Samet Dülger (60 kg), Stefan Kehrer (96 kg) und Andrij Shuyka (74 kg), die ebenso wie Thiele und Menzel ihre Titel verteidigten.

Nur im leichtesten Limit bis 55 kg gab es mit Tim Schleicher einen neuen Titelträger. Der Nürnberger profitierte dabei von der Absage des Vorjahresmeisters Marcel Ewald (Weingarten), der wegen einer Schulterverletzung nicht antreten konnte. "Die Nationalmannschaft ist auf dem richtigen Weg. Jetzt müssen die Junioren noch an das Niveau im Männer-Bereich herangeführt werden", resümierte Bundestrainer Jörg Helmdach nach der dreitägigen Veranstaltung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung