Schwimm-EM

Löffler verfehlt EM-Finale vom Einmeterbrett

SID
Mittwoch, 19.03.2008 | 19:18 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DoLive
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
DoLive
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa13:30
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Eindhoven - Deutschlands Wasserspringer sind am zweiten Wettkampftag bei den 29. Schwimm-Europameisterschaften in Eindhoven ohne Medaille geblieben.

Einen Tag nach Silber für das Synchronpaar Heike Fischer aus Leipzig und Ditte Kotzian (Berlin) verpasste der Rostocker Christian Löffler im nicht-olympischen Wettbewerb vom Einmeterbrett das Finale.

Neuer Europameister mit 454,65 Punkten wurde der 20 Jahre alte WM-Fünfte von Melbourne 2007, Ilja Kwascha aus der Ukraine. Der finnische Titelverteidiger Joona Puhakka belegte Platz zwei (432,80), Dritter wurde der Italiener Christopher Sacchin (423,80).

 Ich habe mir mehr zugetraut

In der Vorschlussrunde kam der 30 Jahre alte Löffler, Zweiter der deutschen Hallenmeisterschaften 2008, nach sechs Durchgängen auf 322,90 Punkte und schied als Fünfter unter den sechs Springern seiner Gruppe vorzeitig aus.

"Ich hätte noch einmal tief durchatmen sollen vor meinem letzten Sprung", sagte Löffler. Unsicherheit habe er nicht verspürt, vielmehr habe er sich mehr zugetraut:

"Ich habe gesehen, dass das Finale für mich drin war." EM-Neuling Michel Annas aus Berlin war bereits im Vorkampf am Dienstag als 18. unter 22 Startern ausgeschieden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung