Loeb erneut geschlagen

Latvala überrascht bei Rallye Mexiko

SID
Samstag, 01.03.2008 | 00:11 Uhr
Rallye
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Leon/Mexiko - Der junge Finne Jari-Matti Latvala hat bei einem Rennen um die Rallye-Weltmeisterschaft in Mexiko die Führung übernommen.

Der erst 22-Jährige, der am zweiten Februar-Wochenende als jüngster Fahrer die Rallye Schweden gewonnen hatte, holte sich in seinem Ford Ford Focus WRC einen Tagessieg.

Latvala ließ sich auch nicht von den Attacken des viermaligen französischen Weltmeisters und Mexiko-Vorjahressieger Sebastien Loeb (Citroen C4) beirren. Er hat nach 8 von 20 Schotterprüfungen einen Vorsprung von 9,6 Sekunden.

22,4 Sekunden hinter Latvala ordnete sich der Australier Cris Atkinson vor seinem norwegischen Subaru-Partner Petter Solberg (Rückstand: 1:01,9 Minuten) auf dem dritten Rang ein.

"Eine perfekte Rallye"

"Es ist auch für mich eine schöne Überraschung zu führen. Ich hatte schon beim Start ein gutes Gefühl" sagte Latvala. Lob gab es vom 37-fachen Rekordsieger Loeb: "Ich habe wirklich richtig attackiert, aber Jari-Matti fuhr eine perfekte Rallye."

Eine gelungene Mexiko-Premiere und einen guten Saisonstart feierten Aaron Burkart (Berlin) und Michel Kölbach (Winterwerb). Im privat eingesetzten C2 notierten sie nicht nur den 13. Gesamtrang (Rückstand: 11:58,5 Minuten), sondern den für sie bedeutend wichtigeren vierten Platz in der Junior-WM.

"Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden. Wir hatten heute eine Schrecksekunde, als ein Hund über die Piste lief und wir deshalb etwas von der Piste abkamen, was uns etwas Zeit gekostet hat", meinte Burkart.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung