Erneuter Rückschlag

Haas sagt Viertelfinale gegen Federer ab

SID
Freitag, 21.03.2008 | 22:19 Uhr
Haas, Tommy
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Indian Wells - Thomas Haas hat überraschend sein Viertelfinale beim Masters-Series-Turnier in Indian Wells gegen Roger Federer abgesagt.

Der 29 Jährige leide an einer Entzündung der Nasennebenhöhlen, teilten die Turnier-Organisatoren mit. Damit steht der Weltranglisten-Erste Federer kampflos im Halbfinale und trifft dort auf den US-Amerikaner Mardy Fish, der den Argentinier David Nalbandian mit 6:3, 6:7 (5:7), 7:6 (7:4) bezwang.

Das zweite Halbfinale bestreiten der Spanier Rafael Nadal und Novak Djokovic aus Serbien. Der Spanier setzte sich mit 7:5, 3:6, 6:3 gegen James Blake durch. Der serbische Australian-Open-Sieger Djokovic schlug den Schweizer Stanislas Wawrinka 7:6 (7:2), 6:2.

Es ist bereits das zweite Mal innerhalb eines Jahres, dass Haas kurz vor einem Duell gegen Federer zurückziehen musste. Im vergangenen Juli konnte er beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon wegen eines Bauchmuskelrisses nicht zum Achtelfinale gegen den Schweizer antreten.

Achtelfinalsieg über Murray 

Seine Achtelfinal-Partie hatte Haas dank einer erfolgreichen "Toiletten-Taktik" mit 2:6, 7:5, 6:3 gegen Andy Murray gewonnen. Gegen den Schotten revanchierte sich Haas damit für die Drei-Satz-Niederlage vor einem Jahr im Viertelfinale an gleicher Stelle.

Dabei war Haas, der wie Murray nach seinem Drittrundenmatch nur 16 Stunden Pause hatte, gegen den Weltranglisten-Elften zunächst chancenlos und verlor den ersten Satz nach 33 Minuten klar mit 2:6.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung