Tischtennis

Düsseldorf ohne Boll gegen Charleroi chancenlos

SID
Freitag, 07.03.2008 | 21:54 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Lega Basket Serie A
Brindisi -
Turin
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 5
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
China Open Women Single
WTA Peking: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Düsseldorf - Der deutsche Rekordmeister Borussia Düsseldorf steht in der europäischen Champions League vor dem Halbfinal-Aus.

Ohne den verletzt fehlenden Europameister Timo Boll verlor Düsseldorf das Hinspiel gegen den belgischen Titelverteidiger und fünfmaligen Cup-Gewinner Royal Villette Charleroi mit 1:3.

Vor 3.300 Zuschauern war das Borussia-Trio Dimitrij Ovtcharov, Petr Korbel und Christian Süß ohne Boll chancenlos. Das Rückspiel in Belgien findet am 11. April statt. Charleroi hatte im Viertelfinale den deutschen Meister TTC Frickenhausen ausgeschaltet.

Ovtcharov und Korbel ohne Chance

Der 19-jährige Ovtcharov unterlag im Schlüsselspiel dem Russen Alexej Smirnow mit 11:5, 6:11, 10:12 und 8:11. Korbel konnte anschließend gegen den früher für Düsseldorf aktiven Weißrussen Wladimir Samsonow beim 12:14, 4:11 und 4:11 nur im ersten Satz mithalten.

Team-Europameister Christian Süß verkürzte mit 15:13, 11:5 und 11:7 gegen Jean-Michel Saive auf 1:2. Samsonow setzte gegen Ovtcharov beim 12:10, 11:7 und 11:8 den erfolgreichen Schlusspunkt für die Belgier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung