Der neue Europameister

Biedermann löscht Groß-Rekord

SID
Donnerstag, 20.03.2008 | 19:22 Uhr
Schwimmen, Biedermann
© DPA
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 5
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
China Open Women Single
WTA Peking: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Eindhoven - Paul Biedermann hat den 24 Jahre alten Uralt-Rekord von "Albatros" Michael Groß über 200 Meter Freistil geknackt und sich als Europameister eindrucksvoll für Olympia in Peking empfohlen.

Nach 1.46,59 Minuten blieb die Uhr in Eindhoven stehen - der 21 Jahre alte Zivildienstleistende aus Halle/Saale hatte die alte Bestmarke, die Groß am 29. Juli 1984 bei seinem Olympiasieg in Los Angeles mit 1.47,44 geschwommen war, förmlich pulverisiert.

"Das ist schon Wahnsinn", sagte er. Und: "Das war noch nicht mein letztes Wort."

Umglaublicher Endspurt

Britta Steffen durfte ihren Weltrekord über 100 Meter Freistil behalten. Die Niederländerin Marleen Veldhuis musste sich bei ihrem EM-Sieg mit 53,77 Sekunden begnügen - die 53,30 der verletzt fehlenden Steffen waren unerreichbar. Die Französin Laure Manaudou schwamm über 100 Meter Rücken in 59,50 Sekunden schon im Halbfinale Europarekord.

Biedermann eroberte den ersten EM-Titel für Deutschland über 200 m Freistil seit dem Sieg von Groß 1985 in Sofia. Mit einem unglaublichen Endspurt zog er noch an dem Franzosen Amaury Leveaux (1.46,99) vorbei. Biedermann: "Auf den letzten Metern habe ich zu mir gesagt: Ich will diesen Rekord brechen." Und dann macht er klar: "Ich muss jetzt auf dem Boden bleiben." Titelverteidiger Pieter van den Hoogenband aus den Niederlanden war im Vorlauf als 20. ausgeschieden.

Skandal um Europameister Cavic

Erster Europameister über die neu ins Programm genommenen 800 m Freistil der Männer wurde in 7.51,94 Minuten der Ungar Gergo Kis. Die weiteren Titel gingen am Donnerstag an die Österreicherin Mirna Jukic in 1.08,18 Minuten über 100 m Brust und Laszlo Cseh aus Ungarn in 1.58,02 Minuten über 200 m Lagen.

Dem serbischen Europameister Milorad Cavic droht wegen einer politischen Provokation eine Bestrafung durch den Europaverband LEN. Während der Siegerehrung für seinen Erfolg am Mittwoch über 50 Meter Schmetterling präsentierte Cavic ein T-Shirt mit dem Aufdruck "Kosovo ist serbisch". Damit wollte der 23-Jährige gegen die Unabhängigkeit des Kosovo demonstrieren. Derartige Bekundungen werden laut LEN-Statuten nicht geduldet und stehen unter Strafe.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung