Tennis

Schwede Johansson beendet Karriere

SID
Freitag, 01.02.2008 | 17:43 Uhr
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Stockholm - Der schwedische Profi Joachim Johansson beendet seine Karriere im Alter von nur 25 Jahren wegen dauernder Verletzungen.

Wie der zeitweise auf Platz neun der Weltrangliste rangierende, "Pim-Pim" genannte Skandinavier in Stockholm mitteilte, sehe er keine Chance, Probleme an der rechten Schulter auf Dauer auskurieren oder durch eine Operation beseitigen zu können.

Seit 2005, als er am 14. Februar mit Platz neun seine höchste Ranglistenplatzierung erreichte, hat der für seinen harten Aufschlag bekannte Schwede drei Operationen hinter sich gebracht. Johansson gewann insgesamt drei ATP-Turniere und 66 von 119 Einzelmatches. An Preisgeld kassierte er in sieben Jahren Profikarriere rund 1,5 Millionen Dollar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung