Mittwoch, 27.02.2008

Boxen

Rahimov weiter auf Olympia-Kurs

Roseto Degli Abruzzi/Italien - Rustam Rahimov (Velbert) ist nur noch einen Sieg von der Teilnahme am olympischen Box-Turnier in Peking entfernt.

Der Vize-Weltmeister von 2005 erreichte das Halbfinale der ersten europäischen Olympia-Qualifikation in Roseto Degli Abruzzi und muss noch einmal gewinnen, um seinen zweiten Olympia-Start nach 2004 perfekt zu machen. Für Leichtgewichtler Artur Schmidt (Marl-Hüls) und Robert Woge (Halle/Saale) im Halbschwergewicht kam nach klaren Viertelfinal-Niederlagen das Aus.

Rahimov bezwang in der Runde der besten Acht Nikoloz Izoria (Georgien) klar mit 21:8 nach Punkten. In seinem dritten Kampf innerhalb von drei Tagen feierte der 33 Jahre alte Olympia-Dritte den klarsten Erfolg beim bis zum Samstag andauernden Kräftemessen an der italienischen Adria-Küste. Rahimov muss in seinem Limit Dritter werden, um bei den Spielen dabei zu sein.

Schmidt und Woge bereits aus dem Rennen 

Artur Schmidt hatte bei seiner 9:25-Niederlage gegen Ramal Amanow (Aserbaidschan) ebenso wenig zu bestellen wie Robert Woge, der gegen Vize-Europameister Ismail Sillach mit 7:25 nach Punkten verlor. Die beiden deutschen Meister sind somit in Roseto nur noch Zuschauer wie Superschwergewichtler Stefan Köber (Frankfurt/Oder), der tags zuvor im Achtelfinale ausgeschieden war.

In Roseto Degli Abruzzi sind insgesamt acht deutsche Boxer am Start. Der Deutsche Box-Sportverband (DBV) hat in Jack Culcay-Keth (Darmstadt/Weltergewicht) und Konstantin Buga (Berlin/Mittelgewicht) erst zwei von elf möglichen Startplätzen für das olympische Box-Turnier sicher. 40 europäische Tickets waren bei der WM 2007 in Chicago vergeben worden. 26 gibt es beim laufenden Turnier. Die restlichen 25 der 91 kontinentalen Quotenplätze werden im April in Athen ermittelt.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.