Sonstiges

Keine Dopingsperre für Trimmer Daubney

SID
Sonntag, 03.02.2008 | 12:24 Uhr

Hamburg - Der viermalige America's-Cup-Sieger Simon Daubney wird nicht wegen Dopings gesperrt. Der Weltsegler-Verband ISAF teilte mit, dass der Neuseeländer nicht gegen die Anti-Doping-Regeln verstoßen habe.

Daubney war in Diensten des Schweizer Cup- Siegers Alinghi im Juni 2007 positiv auf eine Partydroge getestet worden und hatte ein Zweijahressperre zu befürchten. Der Trimmer verließ im September die Alinghi-Crew, mit der er im Juli den America's Cup gewonnen hatte. Daubney beteuerte stets seine Unschuld.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung