Pferdesport

Kein Deutscher in Vigo in Top Ten

SID
Sonntag, 10.02.2008 | 11:40 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Vigo - Bei der vorletzten Weltcup-Station im spanischen Vigo hat kein deutscher Springreiter den Sprung in die Top Ten geschafft. Es gewann der Österreicher Thomas Frühmann mit The Sixth Sense nach einem fehlerfreien Ritt in 40,66 Sekunden.

Zweiter wurde der Brite Tim Stockdale mit Corlato (0/41,74) vor Rutherford Latham aus Spanien mit Champeix (0/43,05). Nur auf Platz zwölf kam Lars Nieberg (Homberg/Ohm), der im Stechen mit Lucie drei Abwürfe hatte.

Vor der letzten Station in 's-Hertogenbosch im März führt die Irin Jessica Kürten mit 79 Punkten vor Rutherford Latham (63) und Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen/59).

Engemann und Ehning müssen hoffen 

Während Michaels-Beerbaum und ihr Schwager Ludger Beerbaum (Riesenbeck/44) als Zehntplatzierter ihre Teilnahme am Final-Turnier in Göteborg (23. bis 27. April) sicher haben, müssen Heinrich-Hermann Engemann (Bissendorf/38) und Marcus Ehning (Borken/37) auf den Plätzen 14 und 15 auf Patzer der Konkurrenz hoffen oder bei der 12. und letzten Etappe der Westeuropa- Liga punkten.

Teilnahmeberechtigt sind bei der inoffiziellen Hallen-Weltmeisterschaft die besten 18 der Westeuropa-Liga.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung