Mittwoch, 27.02.2008

Sportpolitik

Gewalt gegen Frauen - DOSB setzt Zeichen

Frankfurt/Main - "Gewalt gegen Frauen - nicht mit uns": Unter diesem Motto starten die Frauen im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und in den Kampfsportverbänden eine gemeinsame Aktion zum Internationalen Frauentag am 6. März.

Nach einer Studie des Bundesfrauenministeriums erlebt mindestens jede vierte Frau im Alter von 16 bis 85 Jahren körperlich oder sexuelle Übergriffe durch den Beziehungspartner.

Zum Start der Aktion in Berlin wird DOSB-Präsident Thomas Bach von den Bundesministerinnen Ursula von der Leyen, Ulla Schmidt, Heidemarie Wieczorek-Zeul, Brigitte Zypries und Staatsministerin Maria Böhmer unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren
Lena Schöneborn ist der Saisonauftakt in Los Angeles geglückt

Moderner Fünfkampf: Schöneborn gewinnt Weltcup-Auftakt

Eleudis Valentim gewann gegen Nieke Nordmeyer

Grand Prix in Düsseldorf: Stoll-Sieg zum Auftakt

IOC

IOC: Auswertung des McLaren-Berichts braucht mehr Zeit


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.