Sonstiges

Enttäuschung für deutsche Judokas

SID
Judo
© DPA

Hamburg - Die deutschen Judo-Asse haben am zweiten Tag des Heim-Weltcups in Hamburg enttäuscht. Für die Olympia-Dritte Annett Böhm aus Leipzig kam in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm nach nur zwei Kämpfen das Aus.

Noch schlimmer erwischte es Ole Bischof: Der Europameister von 2005 musste in der Klasse bis 81 Kilo schon nach dem ersten Kampf das Feld räumen. Ebenso erging es Anna von Harnier in der Klasse bis 63 Kilogramm.

Die Böblingerin ist aber bereits für Olympia 2008 in Peking qualifiziert. In die Bresche für Bischof sprang Sven Maresch aus Berlin, der seinen Hauptrunden-Pool gewann und bereits vor den Finalkämpfen den fünften Platz sicher hat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung