Mittwoch, 27.02.2008

Tennis

DTB-Team spielt gegen Spanien auf Hartplatz

Hamburg - Das deutsche Tennis-Team wird das Davis-Cup-Viertelfinale gegen Spanien in Bremen auf einem Hartplatz austragen. Wie der Deutsche Tennis Bund (DTB) mitteilte, wird vom 11. bis 13. April auf dem Kunststoffbelag "Rebound Ace" gespielt.

Der Belag wurde bis zum vergangenen Jahr auch bei den Australian Open verwendet. Zudem wird mit den gleichen Bälle wie in Melbourne und bei den US Open in New York gespielt.

"In Krefeld haben wir im vergangenen Jahr sehr gute Erfahrungen mit diesem Belag gemacht und uns aus diesem Grund dafür entschieden, auch gegen Spanien auf Rebound Ace zu spielen", sagte Teamchef Patrik Kühnen.

Im Februar 2007 siegte die deutsche Mannschaft gegen das favorisierte Team aus Kroatien in der ersten Runde überraschend mit 3:2 und zog nach dem geschafften Klassenerhalt bis ins Halbfinale ein. Gegen die Kroaten hatte vor allem der auf Hartplatz am stärksten spielende Thomas Haas überzeugt.

Die Spanier, bei denen auch mit einem Einsatz des dreimaligen French-Open-Siegers Rafael Nadal zu rechnen ist, haben ihre Stärken allerdings längst nicht mehr nur auf Sand. Nadal stand zuletzt im Australian-Open-Halbfinale, David Ferrer erreichte 2007 die Vorschlussrunde bei den US Open.


Diskutieren Drucken Startseite
ATP-Tour
WTA-Tour

Weltrangliste der Herren

Weltrangliste der Damen

Trend

Wer gewinnt die Australian Open 2017?

Novak Djokovic will seinen Titel verteidigen
Novak Djokovic
Andy Murray
Rafael Nadal
Roger Federer
Milos Raonic
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.