Sonntag, 20.01.2008

Golf

Kaymer triumphiert in Abu Dhabi

Abu Dhabi - Es war seit Monaten nur eine Frage der Zeit, jetzt hat es Martin Kaymer geschafft und bei der Abu Dhabi Golf Championship seinen ersten Sieg auf der European Tour gelandet. "Das ist unglaublich. Ich genieße es", sagte er danach vor Freude strahlend.

Martin, Kaymer, Abu Dhabi
© DPA

Sein Wintertraining in Amerika hat sich schon in seinem ersten Start 2008 voll ausgezahlt. Der Deutsche dominierte in Abu Dhabi drei Tage lang ein Weltklasse-Feld um Padraig Harrington, Adam Scott und Colin Montgomerie, wie man es sonst nur von Tiger Woods kennt.

Nach Runden von 66, 65 und 68 Schlägen auf dem schwierigen Par-72-Kurs des Abu Dhabi Golf Clubs war Kaymer bei einem Gesamtscore von 17 unter Par mit einem beruhigenden Sechs-Schläge-Vorsprung in die Finalrunde gegangen.

Kaymer hält Druck stand

Was sich viel anhört, kann im Golf allerdings schnell weg sein. Vor allem, wenn man seinen ersten Sieg vor Augen hat und weiß, dass es extrem bitter wäre, solch einen Vorsprung noch zu verspielen.

So hatte der 23-Jährige dann am Sonntag auch stark zu kämpfen. Ein kalter Putter und drei Bogeys in Folge an den Löchern 4, 5 und 6 sorgten dafür, dass Kaymers Polster kleiner wurde.

Mit Lee Westwood und Henrik Stenson machten zwei etablierte europäische Top-Stars Druck auf den jungen Deutschen und kamen zwischenzeitlich bis auf zwei Schläge heran.

Doch als es darauf ankam und der Druck am größten war, zeigte sich Kaymer auf den zweiten neun Löchern unbeeindruckt und brachte seinen Sieg unter den Augen von Marcel Siem nach Hause.

"Natürlich war ich nervös nach den verlorenen Schlägen, aber ich habe zu meinem Caddie gesagt, dass wir Ruhe bewahren müssen. Ich wusste, dass Westwood und Stenson die Birdies machen mussten. Ich nicht", erklärte Kaymer

Nick Faldo schaut zu

Siem war in Abu Dhabi am Cut gescheitert, ließ es sich aber nicht nehmen, seinen Landsmann am Finaltag zu unterstützen.

Kaymer gewann nach einer 74er-Abschlussrunde mit einem Gesamtergebnis von 15 unter Par. Vier Schläge dahinter landeten Westwood (70) und Stenson (71) auf Rang zwei.

Für seinen Sieg kassiert Kaymer 225.421 Euro. Läuft alles normal, wird es der erste von vielen Siegen gewesen sein für einen der kommenden Superstars in der Golf-Szene.

Irgendwo am frühen Morgen in Kalifornien hat sicher auch Nick Faldo von Kaymer Notiz genommen.

Der Ryder-Cup-Kapitän hatte sicherlich Stift und Papier bereit, um sich aufzuschreiben, wer ein hervorragender Kandidat für sein europäisches Team in diesem Jahr wäre.   

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Weltrangliste
FedExCup
PGA Tour Money List

Weltrangliste

FedExCup

PGA Tour Money List

Trend

Wer gewinnt die PGA Championship?

Dustin Johnson
Dustin Johnson
Rory McIlroy
Jason Day
Jordan Spieth
Henrik Stenson
Martin Kaymer
Ein andere

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.